Ellwanger Schlosskonzert mit Mikhail Pochekin (Violine) und Kiveli Doerken (Piano)

Samstag, 25. Juni 2022, 19 Uhr,

Thronsaal des Ellwanger Schlossmuseums

Ellwanger Schlosskonzert
mit Mikhail Pochekin (Violine) und
Kiveli Doerken (Piano)

Mikhail Pochekin zählt zu den herausragenden Geigern seiner Generation. Er tritt seit vielen Jahren mit berühmten Orchestern wie den Moskauer Philharmonikern u. v. a. auf und gibt Konzerte in den renommierten Konzertsälen der Welt. Mikhail Pochekin wurde mehrfach mit Preisen bei internationalen Musikwettbewerben ausgezeichnet, darunter der Rodolfo Lipizer-, Jascha Heifetz-, Pablo de Sarasate- und auch Ruggiero Ricci-Violinwettbewerb. Er wurde 1990 in einer Musikerfamilie geboren und erhielt den ersten Violinunterricht er im Alter von fünf Jahren, später perfektionierte er sein Handwerk bei renommierten Pädagogen an Hochschulen in Köln, München und Basel, der ‚Reina Sofia‘ in Madrid und dem Mozarteum in Salzburg. Großen künstlerischen Einfluss übten zudem Meisterkurse und Unterrichtsstunden bei Gidon Kremer, Christian Tetzlaff und Vadim Repin aus. Enge künstlerische Kontakte verbindet Mikhail u.a. mit Wen-Sinn Yang, Manuel Fischer-Dieskau, Kian Soltani, Andrey Baranov, Yuri Favorin und Alexander Ramm.

Kiveli Dörken erhielt ihre musikalische Ausbildung bei Prof. Karl-Heinz Kämmerling und Prof. Lars Vogt an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Ihre Kindheit und frühe Jugend waren durch sämtliche Wettbewerbserfolge geprägt, darunter 1. Preise auf Bundesebene von Jugend Musiziert (mit Höchstpunktzahl), beim Internationalen EPTA-Wettbewerb in Kroatien, beim Internationalen Grotrian-Steinweg Wettbewerb und beim Internationalen Klavierwettbewerb um den Rotary-Jugend-Musikpreis. Ihre Konzerttätigkeit führte sie in die meisten Länder Europas, China und den USA und in viele renommierte Konzertsäle.
Kiveli Doerken widmet einen bedeutenden Teil ihrer Konzerttätigkeit der Kammermusik und tritt regelmäßig mit Künstlern wie Christian Tetzlaff, Sharon Kam, Elisabeth Kufferath, Florian Donderer und Tanja Tettzlaff auf. Mit ihrer Schwester Danae verbindet sie ein festes Duo.

Programm:
Ludwig van Beethoven (1770 – 1827)
Sonatas for piano and violin
No. 4 in A minor, op. 23
No. 8 in G, op. 30
No. 9 in A, op. 47 („Kreutzer“)
 
Karten: 25 € für Erwachsene, 20 € für Stiftsbundmitglieder, 5 € für Schüler/innen und Studierende: Tourist-Information Ellwangen, Marienstraße 1, Tel.: 07961/84303, tourist@ellwangen.de, und an der Abendkasse.
Der Thronsaal ist über einen Aufzug im Schlossinnenhof barrierefrei erreichbar.
Änderungen – insbesondere aufgrund der Pandemie – vorbehalten.