Die mittelalterliche Geschichte der „Männer aus dem Norden“ versetzt noch heute in Erstaunen: Von einfachen hoch mobilen Kriegern und kleinen Herren stiegen sie in kurzer Zeit zu mächtigen Fürsten und Herrschern auf, die die kulturelle, wirtschaftliche und politische Entwicklung Europas und des Mittelmeerraums nachhaltig beeinflussten. So richtete Wilhelm der Eroberer, Herzog der Normandie, den Blick nach Norden, eroberte 1066 England und erlangte die Krone. Andere Normannen zog es nach Süden. Roger II., aus dem normannischen Geschlecht der Hauteville, wurde 1130 vom Papst als König v. Sizilien anerkannt. Seine Tochter Konstanze wurde 1189 Erbin des sizilianischen Normannen-reichs. Sie wiederum war mit Kaiser Heinrich VI. (Sohn von Friedrich Barbarossa u. Vater Friedrichs II.) verheiratet, wodurch Sizilien an die Staufer fiel.

https://www.rem-mannheim.de/ausstellungen/die-normannen/ausstellung/

 

Näheres zum Programm sowie den Kosten wird noch bekanntgegeben.

 

Ansprechpartner sind Joachim Renschler und Hans-Ulrich Engel.

Interessenten können sich ab 15. April 2022 schriftlich oder per E-Mail vormerken lassen bei: Joachim Renschler, Hubertusweg 9, 73479 Ellwangen, E-Mail: joachim.renschler@t-online.de

Die Vormerkung wird bei der endgültigen Anmeldung dahingehend berücksichtigt, dass sie ein Teilnahmevorrecht einräumt. Die Teilnahme ist auf 40 Personen begrenzt.


Termin: 16. Oktober 2022, 08:00 Uhr
Veranstaltungsort: Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim