„Widerstand und Ergebung – Dietrich Bonhoeffer zum 75. Todestag“

Vortrag von Dr. Andreas Schaller

Musik: Uli Gmeiner

 

Donnerstag, 9. April 2020, 20.30 Uhr, Atelier Kurz, Spitalhof 1, Ellwangen

Porträt Dietrich Bonhoeffers auf einer Reliefstele von Rudolf Kurz

Am 9. April 1945 wurde der Theologe und Widerstandskämpfer Dietrich Bonhoeffer im Alter von 39 Jahren im Konzentrationslager Flossenbürg auf Hitlers Befehl ermordet. Bonhoeffer lehnte von Beginn an den Nationalsozialismus ab und befürwortete als evangelischer Christ den Tyrannenmord. Er gehörte zum militärischen Widerstandskreis. Persönlich geprägt von der Bergpredigt zählt er zu den wirkmächtigsten Theologen unserer Zeit. Im Westportal von Westminster Abbey ist er als Märtyrer des 20. Jahrhundert dargestellt. Bonhoeffers Vorfahren stammen aus Schwäbisch Hall.


Der Vortrag des Theologen Dr. Andreas Schaller gibt Einblicke in Dietrich Bonhoeffers Leben, Denken und Handeln. Der Abend wird auch musikalisch begleitet, denn Bonhoeffer war ein exzellenter Pianist. Uli Gmeiner wird am Flügel Bonhoeffers Gedanken mit Improvisationen über bekannte Choräle musikalisch interpretieren.

Der Eintritt ist frei.